Statische IP-Adresse unter Debian vergeben

Print Friendly

Für einen Server, wie ein NAS beispielsweise, sollte eine statische IP-Adresse vergeben werden. Dabei wählt man am besten eine eingängige IP-Adresse aus einem Adressbereich außerhalb dessen was über DHCP vergeben wird aber im selben logischen Netzwerk liegt. Unter Debian und Derivaten wird das Netzwerk unter /etc/network/interfaces eingestellt. Um eine statische Adresse für das Netzwerk-Interface eth0 zu vergeben (Interface lo bleibt immer so wie es eingestellt ist) ändert man den Abschnitt dazu in:

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.200.10
broadcast 192.168.200.255
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.200.1

wobei address die IP-Adresse (Vorsicht: address mit doppeltem d), broadcast die broadcast-Adresse (endet meist auf 255), netmask wird auch als hostmask bezeichnet beschreibt das logische Netzwerk und gateway ist der Router der die Verbindung zum angrenzenden Netzwerk herstellt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*